Küchen Teil 1 Wohnung 2

Wir mussten uns in der letzten Zeit viele Gedanken rund um die Details machen und so wurde es auch Zeit sich Gedanken zur Küche zu machen. In unserer jetzigen Wohnung haben wir eine sehr preiswerte Baumarktküche. Für uns war klar sollten wir jemals umziehen, bleibt die Küche da oder wird ersetzt. Im Dschungel der Küchenstudios angekommen, war es an der Zeit den passenden Verkäufer zu finden. Von einem Nachbarn wurde uns ein Küchenstudio in Arnstadt empfohlen und da wir uns noch nicht entschieden hatten, machten wir dort einen Termin.

Als wir im ersten Küchenstudio angekommen sind, waren wir ganz schön nervös, man kauft ja nicht jeden Tag eine Küche. Da wir ein Mehrfamilienhaus bauen und in eine Wohnung meine Mutter einziehen wird, brauchten wir mindestens zwei Küchen. Da meine Mutter nur zu Besuch war und wir Angst hatten nicht beide Küchen an einem Tag zu schaffen, starteten wir mit ihrer. Eigentlich wusste sie schon wie sie was stellen wollte und hatte den Plan fast fertig im Kopf, dennoch nahm sich der Verkäufer viel Zeit. Wir erfuhren alles zu den Vor- und Nachteilen, lieber den Backofen erhöht oder die Spülmaschine. Welche Größe soll das Kochfeld haben, welche Dunstabzugshaube … Fragen über Fragen. Dank der sehr guten Beratung des Verkäufers überdachten und diskutierten wir die einzelnen Optionen ohne jeglichen Zeitdruck. Meine Mutter suchte die Front, Arbeitsplatte und Griffe aus und so langsam nahm die Küche Gestalt an.

Und da es einfacher ist, sich etwas vorzustellen wenn man Bilder hat, folgt jetzt die Bildstrecke:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.